A-Junioren - 2. Spieltag

JFV Stutensee - SVK Beiertheim 1:2 (0:2)

Nach der missglückten Premiere in der Kreisliga unserer Mannen in Malsch folgte 4 Tage später die nächste Herausforderung gegen SVK 1884/98 Beiertheim.

Zwei Dinge die mir sehr am Herzen liegen vorab- ein großes Dankeschön an Bernd Jäger und Uwe Bassler, die sich mit großem Einsatz darum bemühten, einen spielfähigen Platz herzustellen- was Ihnen auch tatsächlich gelungen war- solch gerade Linien habe ich (obwohl schon lange in diesem "Geschäft" tätig) selten gesehen. Danke Uwe, dass Du Dein Versprechen gehalten hast.

Die 2. Sache betrifft den Schiri Herrn Erich Schneider. Mit welch Vehemenz und sehr viel Wissen um Regelauslegung er dieses Spiel geleitet hat verdient meine Anerkennung und meinen Respekt.

Aber nun zum Spiel- auch hier vorab einige Bemerkungen. Was diese Truppe mir und den zahlreich erschienen Fans geboten hatte war einfach nur Klasse- was ich in meinem ersten Bericht bemängelte-davon sah man nichts mehr und die Marschroute, vor dem Spiel ausgegeben, wurde 1:1 umgesetzt. Körperliche Präsenz, Passspiel, über Kampf ins Spiel kommen- ein Traum.

Halbzeit 1:

Nach anfänglicher Nervosität kamen wir immer besser ins Spiel- auch Dank eines hohen läuferischen Einsatzes der gesamten Mannschaft. Ausgeglichen und auf Augenhöhe mit dem Gegner- Torchancen auf beiden Seiten- kam wieder einmal unsere Schwäche zum Vorschein. Einfache Bälle welche zu klären wären, wurden verdaddelt und solche Geschenke lässt sich der Kontrahent nicht entgehen und netzte in den Minuten 30 und 41 gnadenlos ein. Bedeutete für uns 0:2 zur Halbzeit.

Pause:

Niedergeschlagene Spieler bei uns- Pausenansprache- aufkeimende Hoffnung und Entschlossenheit in den Augen der Akteure- ab raus zur ...

2. Halbzeit

was jetzt passierte war ein Pressing und eine spielerische Steigerung aller unserer Akteure- vom Feinsten. In der 56. Minute setzte sich Samet konsequent auf der linken Seite durch und konnte nur durch ein Foulspiel im 16 - ner gestoppt werden. Simon- trocken ins linke untere Eck- nur noch 1:2. Gefährliche Konter der Beiertheimer wurden wirkungsvoll bekämpft- etwas Glück in einer Szene war auf unserer Seite. und weiter ging es in Richtung gegnerischen Tores. Abpfiff und niedergeschlagene JFV- ler.

Auf geht's am Samstag- wir sind angekommen- weiter solch Leistungen und wir werden weiter ärgern.

Zurück