C1-Junioren - 18. Spieltag

SG Walzbachtal-Berghausen I - JFV Stutensee I 2:2 (2:0)

Das letzte Spiel der Saison war für unsere Jungs reine Routine. Nachdem bereits am vergangenen Wochenende feststand, dass wir die Meisterschaft in der C-Junioren im Kreis Karlsruhe geholt haben. Vom Spielverlauf waren wir noch nicht ganz auf der Höhe, nachdem wir Mitte der ersten Halbzeit mit zwei Toren zurücklagen.

Dann haben wir uns aber auf unsere Stärken besonnen und der Rückstand wurde in der zweiten Halbzeit wieder aufgeholt. Die Treffer gingen auf das Konto von Marcel Huber, der sich in dieser Saison überragend präsentierte und zurecht die Torschützenkrone in der Klasse holte. Mika Hoffmann, der uns in diesem Jahr toll verstärkte und durch seinen Treffer beim Spitzenspiel in Knielingen wichtige Punkte sicherte, erzielte den zweiten Treffer.

Zusammenfassend war es eine sehr erfolgreiche Saison unserer Jungs um Kapitän Leon Scharinger (Bild unten links) mit 37 Punkten. Hierzu zwei weitere Fakten. Die Torausbeute war mit 75 Toren die Höchste in der Klasse und die Abwehr mit lediglich 15 Gegentoren unglaublich stabil. So einfach funktioniert Fussball. Vorne die Tore versenken und hinten dicht halten. Gebührend wurde die Meisterschaft am vergangenen Samstag dann, gemeinsam mit der C2- und A-Jugend, gefeiert. Ein gelungenes Fest bei sommerlichen Temperaturen. Toll war, dass neben vielen Eltern und Fans auch die KSC-Mädels zur Feier dabei waren. Die obligatorische Bierdusche durfte dabei natürlich nicht fehlen. Auch die Tanz- und Gesangseinlagen von den Trainern muss man an dieser Stelle erwähnen. Ein besonderer Dank gilt den Betreuern der C1- und C2-Jugend. Die Herren Vito Farano, Andy Küpper, Oliver Schulla und Ralf Sickinger (Edel) haben in diesem Jahr hervorragende Arbeit geleistet und mit viel Engagement die C-Jugendmannschaften fussballerisch nach vorne gebracht. Ein weiterer Dank dem gesamten Organisationsteam und allen zusätzlichen Verantwortlichen. An dieser Stelle möchte sich die Presseabteilung in die Sommerpause verabschieden und wünscht allen Spielern, Fans und Betreuern einen ebenso gelungenen Auftritt in der Hinrunde 2017/2018. Und am Ende nochmal der finale Refrain des Siegerliedes zur Meisterschaft: „Ein bisschen schwarz, ein bisschen blau … jetzt kommt der JFV!“

Zurück