Die Geschichte unseres Jugendvereins

Ausgangssituation

Die Anzahl der Jugendspieler war seit Jahren rückläufig. Unsere Stammvereine FC Spöck, TV Spöck, SV Staffort und der FSV Büchenau konnten aus eigener Kraft ab der F-Jugend keine Mannschaften mehr melden. Außerdem gab es zu wenige Mitglieder/Erwachsene, die sich ehrenamtlich als Trainer zur Verfügung stellen. Es wurde seitens der verschiedenen Jugendabteilungen immer wieder versucht, die Auswirkungen durch Kooperationen abzumildern. Doch dies, wenn überhaupt, nur mit kurzfristigem Erfolg.

Ausblick

Die Zukunftsprognose war weiterhin negativ. Die Vereine konnten auch in der Zukunft eigenständig keinen Jugendfußball mehr anbieten, da die notwendigen Spieler und Trainer fehlten.

Entstehung

Der Vorschlag einer paritätischen Arbeitsgruppe war die Gründung eines neuen, eigenständigen und unabhängigen Jugendvereins!

Unser Ziel:

Eine gemeinschaftliche, kontinuierliche und erfolgreiche Jugendarbeit aller Altersjahrgänge anzustreben. Durch Einsatz von qualifizierten Trainern und Betreuern sollen möglichst viele Spieler durch den JFV ausgebildet und dann vom Juniorenbereich in den Seniorenbereich der Stammvereine überführt werden. Neben den sportlichen Aktivitäten sollen auch soziale Aspekte im Vordergrund stehen.

Gründung und Entwicklung

Die Gründungsversammlung war am 30.03.2012.

Zur Runde 2012/2013 meldeten wir zum ersten Mal Mannschaften unter dem neuen Namen JFV Stutensee zum Spielbetrieb an.

In den vergangenen 10 Jahren konnten wir sowohl mit der A- als auch der B-Jugend den Aufstieg in die Kreisliga feiern. Wir bieten unseren Jugendspielern aber auch neben dem Platz sehr viele Angebote, um auf die geänderten Rahmenbedingungen einzugehen und weiterhin als Verein attraktiv zu bleiben. Aber auch sozial sind wir sehr engagiert und haben sowohl mit Kindergärten als auch mit Schulen in Spöck, Staffort und Büchenau wöchentliche Kooperationen in Form von Bewegungsstunden und Fußball-AGs.