A-Jugend-Pokalspiel

JFV Stutensee : Alemania Bruchhausen 2:7

Die erste Chance nach einer frühen 0:1 Führung der Gäste hatte unser Stürmer
Mika Hoffmann, der sich mit voller Körperpräsenz wuchtig durchsetzte. Nach einem
weiteren Tiefschlag gegen uns mit dem 0:2 hatten wir aber die Möglichkeit über
einen Foulelfmeter wieder heranzukommen. Leider wurde diese nicht genutzt.
Auch ein sehenswerter Kopfball unseres Mittelfeldmannes Tobias Luft fand nur die
Querlatte. Aber Pech war es nicht allein, was uns diese Niederlage einbrachte. Der
Gegner war strukturierter und schneller am Ball. Uns fehlte auch die notwendige
Ruhe den ein oder anderen besseren Pass zu spielen. Auch Unaufmerksamkeiten,
wie beim schnell ausgeführten Freistoß des Alemania Bruchhausen beim zweiten
Tor müssen wir besser in den Griff bekommen.
Der Schiedsrichter hingegen hatte nach der Halbzeit einen regelrechten
Foulelfmeter-Gigantismus hervorgerufen. Teils gerechtfertigt, teils nicht. Mit
insgesamt drei Elfmeterpfiffen in Halbzeit zwei, die alle verwandelt wurden, konnte
noch ein bisschen Ergebniskosmetik betrieben werden. Dustin Stuckert und Jannik
Bohn waren unsere Torschützen, die souverän verwandelten. Der dritte Elfer ging
an die Gegner.
Zusammenfassend war es eine schwierige Hinrunde. Unser Trainerteam versuchte
alles, um eine Negativserie zu stoppen. Auch wegen einiger verletzter
Schlüsselspieler konnten wir noch nicht an die erfolgreiche Vorsaison anknüpfen.

Zurück