A-Junioren:

JSG Pfinztal - JFV Stutensee 1:3 (0:2)

Einen Sieg der JFV-Jungs konnten die vielen mitgereisten Fans unserer Mannschaft feiern. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir zwar nicht in allen Belangen überzeugen, aber wir spielten den effektiveren Fußball.

Nach dem Abtasten in den ersten Minuten brachte uns unser Mittelfeldmann Tobias Luft mit einem Freistoß in Führung. Danach stürmten die Gegner im Minutentakt auf unser Tor, aber es haperte am Abschluß. Und wie es im Fussball öfter ist, wenn der Gegner die Tore nicht macht, so wird das bestraft. Wiederum war es Tobias Luft, der mit dem nächsten Freistoß unsere Führung weiter ausbaute. Zwei weitere Großchancen hatte Jannik Bohn, der etwas Pech durch einen Pfostenschuss und eine gute Torwartparade hatte. So ging es in die Kabine.

Nachdem der Pausenansprache unserer Trainer traten wir Anfangs der zweiten Halbzeit souveräner auf und konnten viel mehr Druck erzeugen. Erneut war es Tobias Luft der mit einem strammen Fernschuss die 3:0 Führung machte. Getrost kann man bei ihm vom „Man of the Match“ mit seiner Drei-Tore-Gala sprechen. Gegen Ende der Partie konnte die JSG Pfinztal zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, aber durch Einsatz und vor allem Wille wurde am Schluß dann gut verteidigt.

Der Sieg ging soweit in Ordnung. Durch den Erfolg rückte der JFV Stutensee auf die vierte Position der A-Junioren Kreisklasse 1 im Kreis Karlsruhe vor.

Die nächste Aufgabe wartet im Heimspiel mit der SG Siemens Karlsruhe am Freitag, den 9. Oktober um 19.30 Uhr.

Zurück